Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MLUV) • "Ein sehr schwieriges Jahr für die Landwirtschaft geht zu Ende. Die wirtschaftliche Situation ist in vielen Unternehmen äußerst angespannt. Die lange Troc...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:00 Uhr
Rostock (JMMV) • "Mit der feierlichen Übergabe der Urkunden zur zweiten juristischen Staatsprüfung knüpfen wir an die sehr guten Ergebnisse der vergangenen Referendariatsd...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 14:30 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Das Hallenschwimmbad "Neptun" bietet auch rund um die Feiertage öffentliches Schwimmen als Freizeitvergnügen an, teilt das Amt für Schule und Sport mit. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:43 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich am Montag in Rostock-Warnemünde über aktuelle Vorhaben auf der Neptun Werft informiert. "Die Neptun Werft hat sich...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 11:00 Uhr
Rostock (HRPS) • Seit der ersten Ausgabe des Statistischen Jahrbuches im Jahr 1992 ist diese Veröffentlichungsreihe ein Standardwerk der Kommunalen Statistikstelle der Hanse...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Nach dem Brand in einer Pizzeria ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:41 Uhr
Rostock (PIHR) • Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden in den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel 86 Briefkästen aufgebrochen oder beschädigt.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:06 Uhr

Zimmerbrand in Rostock-Toitenwinkel

Rostock-Toitenwinkel (PIHR) • Am 29.06.2018 gegen 17:00 Uhr wurde das Polizeirevier in Dierkow über einen Zimmerbrand in einer Obdachlosenunterkunft im Rostocker Stadtteil/Toitenwinkel informiert. Die daraufhin zum Ereignisort eilenden Polizeibeamten trafen noch vor der Feuerwehr ein und konnten unter tatkräftiger Mithilfe der Mitarbeiter sowie Bewohner der Unterkunft insgesamt fünf Personen aus dem gefährdeten Bereich evakuieren. Zu diesem Zeitpunkt brannte das betroffene Zimmer bereits in voller Ausdehnung und dicker schwarzer Qualm drang aus dem Inneren ins Freie. Die daraufhin eintreffenden Feuerwehren führten sofortige Löscharbeiten durch und konnten somit ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindern. Ebenso wurden durch die Kollegen der Feuerwehr alle Personen, die bis zu diesem Zeitpunkt das Gebäude nicht freiwillig verlassen hatten, aus dem Gebäude geleitet. Einige Bewohner mussten noch geweckt werden und waren zunächst mit der Evakuierung nicht einverstanden. Erst durch gutes Zureden ließen sie sich überreden, freiwillig das Gebäude zu verlassen bzw. dieses nicht mehr zu betreten. Durch die nachgeorderten Rettungswagen-Besatzungen wurden drei unmittelbar betroffene Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Ein 54-Jähriger erlitt leichte Verbrennungen am Arm, ein 63-Jähriger und ein 20-Jähriger leichte Rauchgasintoxikation. 10 weitere Personen wurden vorsorglich mittels eines RSAG-Stadtbusses, welcher durch den ärztlichen Dienst organisiert wurde, ebenfalls in die umliegenden Krankenhäuser transportiert, um eine gesundheitsgefährdende Beeinflussung durch eventuell eingeatmeten Rauch auszuschließen. Eine Wohneinheit mit sechs Schlafplätzen ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Nach einer Besichtigung durch das Gesundheitsamt wurde die Obdachlosenunterkunft wieder größtenteils zur Nutzung freigegeben.


Die Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt. Die Ursache des Brandes ist noch nicht abschließend aufgeklärt. Ein Brandursachenermittler wird daher demnächst zum Einsatz kommen. Die Kriminalpolizei geht derzeit von einer fahrlässigen Brandstiftung aus.

Dörte Andersson



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 30.06.2018 - 04:33 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018