Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MLUV) • "Ein sehr schwieriges Jahr für die Landwirtschaft geht zu Ende. Die wirtschaftliche Situation ist in vielen Unternehmen äußerst angespannt. Die lange Troc...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:00 Uhr
Rostock (JMMV) • "Mit der feierlichen Übergabe der Urkunden zur zweiten juristischen Staatsprüfung knüpfen wir an die sehr guten Ergebnisse der vergangenen Referendariatsd...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 14:30 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Das Hallenschwimmbad "Neptun" bietet auch rund um die Feiertage öffentliches Schwimmen als Freizeitvergnügen an, teilt das Amt für Schule und Sport mit. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:43 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Wirtschaftsminister Harry Glawe hat sich am Montag in Rostock-Warnemünde über aktuelle Vorhaben auf der Neptun Werft informiert. "Die Neptun Werft hat sich...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 11:00 Uhr
Rostock (HRPS) • Seit der ersten Ausgabe des Statistischen Jahrbuches im Jahr 1992 ist diese Veröffentlichungsreihe ein Standardwerk der Kommunalen Statistikstelle der Hanse...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Nach dem Brand in einer Pizzeria ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 13:41 Uhr
Rostock (PIHR) • Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden in den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel 86 Briefkästen aufgebrochen oder beschädigt.
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17.12.2018 - 15:06 Uhr

Verdächtige Briefsendung im Oberlandesgericht Rostock

Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Heute gegen 8:10 Uhr meldete ein Hinweisgeber der Einsatzleitstelle
des Polizeipräsidiums Rostock eine verdächtige Briefsendung. Der
Brief, aus dem Kabel ragten, war in der Poststelle des
Oberlandesgerichts Rostock festgestellt worden.

Die 30 in dem Gebäude anwesenden Bediensteten verließen dieses
umgehend. Der Brief wurde in der Poststelle belassen. Anschließend
veranlasste die Polizei die Absperrung des Oberlandesgerichts.

Gegen 12 Uhr traf der Munitionsbergungsdienst aus Schwerin vor Ort ein und begann mit der Überprüfung des Briefes. Hierbei kam ein mobiles Röntgengerät zum Einsatz, infolge dessen Entwarnung gegeben werden konnte. Eine Öffnung des Briefes brachte Glitzerpulver und
Drähte zum Vorschein, die als ungefährlich eingestuft wurden. 12:30
Uhr hob die Polizei die Absperrmaßnahmen auf und gab das Gebäude frei.

Die Spurensuche und -sicherung übernahmen die Beamten des
Kriminaldauerdienstes der Polizeiinspektion Rostock. Der Brief samt Inhalt wurde als Beweismittel sowie zum Zweck der kriminaltechnischen
Untersuchung sichergestellt. Die Ermittlungen wegen des Verdachtes
der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten
dauern an.

Am heutigen Vormittag war ein ähnlicher Brief im Amtsgericht in Waren festgestellt worden.

Stefan Baudler



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 18.06.2018 - 13:52 Uhr | Seitenaufrufe: 35
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018