Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (SKMV) • Auf dem Sommerempfang der IHK zu Rostock hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig Unternehmer ermuntert, noch mehr für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-...
Quelle: HRO-News.de | Do., 21.06.2018 - 14:30 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Aufgrund der diesjährigen Sommerreparaturzeit schließt das Hallenschwimmbad "Neptun" vom 7. Juli bis 19. August 2018. Dies teilt das Amt für Schule und Sp...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.06.2018 - 10:06 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski hat heute pünktlich zum Stadtgeburtstag Rostocks die neue Uferpromenade am Ludewigbecken im Rostocker Stadthafe...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.06.2018 - 14:31 Uhr
Rostock (PIHR) • Am Mittwoch hörte eine Polizeibeamtin in der Liegenschaft des Polizeizentrums Waldeck Rotationsgeräusche und erblickte wenig später das Aufsteigen eines s...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.06.2018 - 04:45 Uhr
Rostock-Stadtweide (HRPS) • Zu einer thematischen Führung über den Rostocker Neuen Friedhof "Rostocker Geistesriesen" sind alle Interessenten am 30. Juni 2018 herzlich eingeladen. Dr...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.06.2018 - 06:49 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Der Diebstahl von zwei Minibaggern und einem Radlader wurde gestern bei der Rostocker Polizei angezeigt.
Quelle: HRO-News.de | Do., 21.06.2018 - 15:55 Uhr
Rostock (SKMV) • "Der Internationale Hansetag ist eine erstklassige Gelegenheit, um Mecklenburg-Vorpommern als traditionsbewusstes und auch als ein modernes Bundesland zu pr...
Quelle: HRO-News.de | Do., 21.06.2018 - 17:30 Uhr

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Rostock (PIHR) • Heute kam es im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock zu bislang acht
versuchten Telefonbetrügereien. Die örtlichen Schwerpunkte hierbei
bildeten die Hansestadt Rostock sowie Schwerin. Die unbekannten
männlichen Täter gaben sich als Kriminalpolizisten aus. Zum Teil
meldeten sie sich unter dem Namen Jens Lehmann bei den Angerufenen.
Unter folgenden Vorwänden versuchten die Täter, ihren Opfern
Informationen zu deren finanzieller Situation zu entlocken bzw. diese
zu Geldübergaben zu bewegen:

Beispiel 1:
Bei einem Einbruch seien zwei Tatverdächtige festgenommen worden.
Dabei habe man einen Zettel mit den Kontaktdaten und Bankunterlagen
des Angerufenen gefunden. Angeblich wäre das Personal der Bank in die
Tat involviert, weshalb dieses wiederum überprüft werden müssten. Der
Angerufene solle aus diesem Grund 20.000EUR von seiner Bank abholen.
Der vermeintliche Kriminalpolizist würde ihn währenddessen vor Ort
sichern.

Beispiel 2:
Der vermeintliche Kriminalpolizist gab an, zwei ausländische Personen
festgestellt zu haben. Diese hätten einen Zettel mit Daten zum
Bargeld und Schmuck der Angerufenen mit sich geführt.

Beispiel 3:
Der Anrufer gab sich als Kriminalpolizist aus. Er äußerte, dass es in
der Karl-Marx-Straße einen Einbruch gegeben habe.

In keinem der Fälle entstand ein Schaden.


Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am Telefon!

Die Polizei ruft Sie niemals an, um Sie dazu zu bewegen, Geld
abzuholen und den Beamten zu übergeben.

Verständigen Sie im Zweifel immer die Polizei über den Notruf 110!

Stefan Baudler



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 04.06.2018 - 17:05 Uhr | Seitenaufrufe: 24
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018