Historische Orte – neue Kunst / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Die Planungen für den Hochbau in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt beginnen schon jetzt im Herbst. Der Oberbürgermeister erwartet keine Einwände gegen das Vorhaben.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 16:57 Uhr
Verkehr rollt wieder: Acht Schwerverletzte vor Malchow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Flixbus ist auf der Autobahn Richtung Berlin seitlich umgestürzt. Es gab bislang acht Schwerverletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 09:43 Uhr
Der Verkehrsverbund Warnow und der Landkreis Rostock haben das erste Freizeitticket aufgelegt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 09:29 Uhr

Historische Orte – neue Kunst

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Am Mittwoch, 30. Mai 2018, ab 18.30 Uhr führt Sarah Linke vom Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen zu neueren Kunstwerken an historischen Orten in der östlichen Altstadt. Im Rahmen der Ausstellung STADTBILD HRO, die noch bis zum 3. Juni 2018 in der Kunsthalle Rostock zu sehen ist, erläutert sie, wie und warum neue Kunstwerke an historischen Orten entstehen. Der etwa eineinhalbstündige Rundgang führt von der Klangskulptur "Ein Klang" am Wendländer Schilde (Höhe Haus Nr. 5) bis zum "Petri Pegel" im Warnowuferpark. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mo., 28.05.2018 - 16:12 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018