Besuche HRO-News.de auf facebook
 
News | Jobs | Events | Bilder | Service
Impressum
 
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die Pläne der Bundesregierung werden in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt. Die Kosten für freie Busse und Bahnen soll jedoch Berlin tragen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 17.02.2018 - 06:13 Uhr
Das Traditionsschiff ?Santa Barbara Anna? wird gerade auf die Saison vorbereitet. Damit der Betrieb auch weiter gut laufen kann, sucht der Betreiberverein stets nach Verstärkung für die Mannschaft.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 17.02.2018 - 12:10 Uhr
Monika Becker und Janine Frahm erfüllen Kinderwünsche. Das Mutter-Tochter-Duo stattet bundesweit Kindergärten aus. Dabei kommen ihnen Tricks zugute, die Janine Frahm bei einem der weltgrößten Spielwarenhersteller lernte - in China.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 17.02.2018 - 09:14 Uhr
Schweriner, Rostocker und Co. unterstützen sich über das Internet
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 17.02.2018 - 05:13 Uhr
Eigentlich bin ich nicht ängstlich, aber es gibt Situationen, auf die bin ich überhaupt nicht scharf.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 17.02.2018 - 05:01 Uhr
In Hamburg und Rostock haben am Samstag insgesamt rund 1400 Menschen friedlich gegen Abschiebungen nach Afghanistan demonstriert. In Hamburg zogen nach Angaben der Polizei rund 1200 Menschen vom Hauptbahnhof in Richtung Mönckebergstraße in der Innensta...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 17.02.2018 - 17:58 Uhr
In der Tessiner Straße kam es am Sonnabend zu Verkehrsbehinderungen, weil vier Fertigteilträger eingehoben wurden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 17.02.2018 - 13:53 Uhr

Stellplatzsatzung für Rostock sichert moderne Mobilität

Rostock (HRPS) • Die Bürgerschaft hat gestern nach kurzer Diskussion mit breiter Mehrheit eine neue Stellplatzsatzung für die Hansestadt Rostock beschlossen. Mit der Satzung wird eine hoch moderne Satzung in Kraft treten, die Bauen vereinfacht und vergünstigt, maßvoll Stellplätze verlangt und trotzdem neue Formen der Mobilität ausdrücklich fördert. So wird in dicht bebauten und vom Nahverkehr sehr gut erschlossenen Stadtgebieten eine automatische Reduzierung der notwendigen Stellplätze gewährt. Wohnungsbau und Hochschulen werden besondere Stellplatzreduzierungen gewährt. Zusätzlich können über Mobilitätskonzepte wie Carsharing weitere Reduzierungen in der Ablösepflicht erreicht werden. Erstmals werden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und elektrische Ladepunkte vom Bauwilligen verlangt.
Holger Matthäus, die Satzung einbringender Senator für Bau und Umwelt, bedankt sich ausdrücklich für das Vertrauen der Bürgerschaft in die Entscheidungsvorlage.

Senator Holger Matthäus unterstrich: "Wir haben damit die Erfahrungswerte anderer deutscher Städte mit unseren eigenen Gegebenheiten und Fachwissen für Rostock maßgeschneidert in ein eigenes Gesetz umgesetzt. Gerade bei so notwendigen neuen Wohnungen werden damit Kostenreduzierungen garantiert."

Linktipp: www.rostock.de/ksd

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Do., 12.10.2017 - 06:34 Uhr | Seitenaufrufe: 78
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018 Daniel Gaudlitz