Besuche HRO-News.de auf facebook
 
News | Jobs | Events | Bilder | Service
Impressum
 
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • In der Nacht zum Samstag wurde eine 30-jährige Frau in Warnemünde von einem bislang unbekannten Täter sexuell bedrängt. Die einheimische Geschädigte war...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 19.08.2017 - 11:13 Uhr
Rhododendron im Lindenpark sieht schlecht aus - Foto: Hansestadt Rostock
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Seit einigen Tagen ist braunes und welkes Laub am Rhododendron im Lindenpark zu beobachten, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege ...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.08.2017 - 15:06 Uhr
Urteil: Jana C. muss ihrem angriffslustigen Whisky Brustgeschirr anlegen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.08.2017 - 05:24 Uhr
AfD und CDU greifen Gleichstellungsbeauftragte an, SPD und Bürgerschaftspräsident unterstützen die Forderung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.08.2017 - 21:13 Uhr
Ein maskierter Täter hat in Rostock eine Bäckerei überfallen. Der Mann habe am Samstag die Angestellte, die
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.08.2017 - 17:38 Uhr
Ein Unbekannter hat in Rostock-Warnemünde eine Frau überfallen und sexuell bedrängt. Die 30-Jährige habe in der Nacht
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.08.2017 - 12:46 Uhr
Wegen der Wohnungsnot in Rostock weichen die Hochschüler ins Umland aus
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 19.08.2017 - 05:02 Uhr

Pfefferspray gegen Straßenbahnführer in Rostock

Rostock (PIHR) • Am frühen Samstagabend kam es in Rostock zu einem Angriff auf den Fahrer einer Straßenbahn. An der Haltestelle am Platz der Freundschaft hatte der 36-jährige Mann bemerkt, dass sich einer der Fahrgäste im Wagen übergeben hatte. Er forderte den Fahrgast zunächst auf die Straßenbahn zu verlassen. Der alkoholisierte Fahrgast zog darauf ein Reizstoffsprühgerät und sprühte damit gezielt in das Gesicht des Straßenbahnführers. Im Anschluss flüchtete der Täter. Durch die eingesetzten Kräfte der Rostocker und der Bundespolizei wurde der Bereich nach dem Flüchtigen abgesucht. Dabei konnte ein Tatverdächtiger durch Bundespolizisten festgestellt und in Gewahrsam genommen werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte das Reizstoffsprühgerät aufgefunden werden, dessen sich der Täter auf der Flucht entledigt hatte. Im Polizeihauptrevier Rostock wurden beim 20-jährigen Tatverdächtigen dann noch drogenähnliche Substanzen sichergestellt. Der Tatverdächtige befindet sich zunächst weiter im polizeilichen Gewahrsam. Der Geschädigte trug starke Reizungen im Gesicht davon und musste seinen Dienst abbrechen.

M. Funk



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 12.08.2017 - 23:25 Uhr | Seitenaufrufe: 30
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2017 Daniel Gaudlitz