Besuche HRO-News.de auf facebook
 
News | Jobs | Events | Bilder | Service
Impressum
 
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Samstagabend kam es gegen 19:50 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung in Rostock. Zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) gerieten im Bereich der Holzha...
Quelle: HRO-News.de | So., 22.10.2017 - 03:24 Uhr
Rostock-Evershagen (PIHR) • In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag gegen 01:30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Pkw BMW auf. Dieser fuhr im Bereich der Rostocker Bertolt-Brecht...
Quelle: HRO-News.de | So., 22.10.2017 - 04:31 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Am Samstag verursachte ein 33-jähriger Autofahrer im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen einen schweren Verkehrsunfall. Hierbei erlitt der Verursacher schwere ...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 21.10.2017 - 15:18 Uhr
33-Jähriger rammt mit seinem Auto eine Laterne und überschlägt sich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 21.10.2017 - 13:46 Uhr
Im nächsten Jahr werden bundesweit Schöffen für die Zeit von 2019 bis 2023 gesucht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 21.10.2017 - 05:13 Uhr
Ein 40-jähriger Fußgänger ist nahe Bützow (Landkreis Rostock) von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Wie
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 21.10.2017 - 10:04 Uhr
Aus dem Osthafen heraus wollen Rostocker Architekten eine neue Form der Nachhaltigkeit schaffen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 21.10.2017 - 05:01 Uhr

Pfefferspray gegen Straßenbahnführer in Rostock

Rostock (PIHR) • Am frühen Samstagabend kam es in Rostock zu einem Angriff auf den Fahrer einer Straßenbahn. An der Haltestelle am Platz der Freundschaft hatte der 36-jährige Mann bemerkt, dass sich einer der Fahrgäste im Wagen übergeben hatte. Er forderte den Fahrgast zunächst auf die Straßenbahn zu verlassen. Der alkoholisierte Fahrgast zog darauf ein Reizstoffsprühgerät und sprühte damit gezielt in das Gesicht des Straßenbahnführers. Im Anschluss flüchtete der Täter. Durch die eingesetzten Kräfte der Rostocker und der Bundespolizei wurde der Bereich nach dem Flüchtigen abgesucht. Dabei konnte ein Tatverdächtiger durch Bundespolizisten festgestellt und in Gewahrsam genommen werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte das Reizstoffsprühgerät aufgefunden werden, dessen sich der Täter auf der Flucht entledigt hatte. Im Polizeihauptrevier Rostock wurden beim 20-jährigen Tatverdächtigen dann noch drogenähnliche Substanzen sichergestellt. Der Tatverdächtige befindet sich zunächst weiter im polizeilichen Gewahrsam. Der Geschädigte trug starke Reizungen im Gesicht davon und musste seinen Dienst abbrechen.

M. Funk



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 12.08.2017 - 23:25 Uhr | Seitenaufrufe: 38
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2017 Daniel Gaudlitz